Sie sind interessiert an neuen Trends und Entwicklungen? Besuchen Sie unsere Seminare, Workshops und Messestände.Wie werden aus Forschungsergebnissen Produkte? Wir helfen Ihnen und unterstützen Ihren Technologietransfer!Sie wollen die Nanotechnologie fördern? Werden Sie Mitglied!Sie benötigen Fördermittel für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie bei den Anträgen.Sie wollen Ihre Idee zu einem Produkt machen? Wir führen Machbarkeitsstudien durch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.Sie wollen Ihre Ergebnisse international bekannt machen? Wir helfen Ihnen beim internationalen Forschungsmarketing.Sie haben bereits eine gute Projektidee? Wir initiierten und koordinieren für Sie Projekte bis hin zum kompletten Projektmanagement.Sie suchen Kontaktpersonen für Ihr Vorhaben? Wir vernetzen Sie mit Forschern und Anwendern in Industrie und Wirtschaft.Sie suchen den Dialog mit den Entscheidern? Wir bringen Entscheider aus Wirtschaft, Hochschulen und Politik ins Gespräch.Sie wollen sich in einem komplizierten technischen Umfeld orientieren? Wir beschaffen Ihnen das nötige Wissen.Sie haben Mensch und Umwelt im Blick? Wir entwickeln Nanotechnologie verantwortungsbewusst weiter.

Nanoanalytics

Netzwerk Nanoanalytics

Im Rahmen des vom Internationalen Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten 18-monatigen Verbundprojektes Nanoanalytics zur Anbahnung von Kooperationen im Bereich Nanoanalytik zwischen deutschen und japanischen Forschungseinrichtungen und Firmen wurden unter Federführung des Clusters Nanotechnologie und mit Unterstützung japanischer Kooperationspartner in den Jahren 2010 und 2011 zwei sehr erfolgreiche Workshopreihen zum Thema Nanoanalytik in Japan durchgeführt. Jeweils im Vorfeld bzw. Nachgang zur Nanotechnologie-Leitmesse Nanotech in Tokio fanden Fachworkshops in Fukuoka, Kyoto, Osaka und Tokio statt.

Die Aktivitäten zielten darauf ab, aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung der deutschen Verbundpartner zu präsentieren, Kooperationen mit der Forschung und der Industrie zu dieser Thematik in Japan zu stimulieren und die Zusammenarbeit auszubauen. Insbesondere die Gewinnung neuer Applikationspartner stand im Mittelpunkt des Projekts, da die meisten Entwicklungen im Bereich der Nanoanalytik nur für spezielle Fragestellungen durchgeführt wurden, eine Verallgemeinerung bzw. breitere Anwendung aus verschiedenen Gründen noch nicht realisiert werden konnte.

Partner im Verbundprojekt:

Federführender Antragsteller:

Industriepartner

Forschungspartner

 

Ansprechpartner für weitere Informationen: Dr.-Ing. Peter Grambow, peter.grambow(at)nanoinitiative-bayern.de