Sie wollen die Nanotechnologie fördern? Werden Sie Mitglied!Wie werden aus Forschungsergebnissen Produkte? Wir helfen Ihnen und unterstützen Ihren Technologietransfer!Sie haben Mensch und Umwelt im Blick? Wir entwickeln Nanotechnologie verantwortungsbewusst weiter.Sie sind interessiert an neuen Trends und Entwicklungen? Besuchen Sie unsere Seminare, Workshops und Messestände.Sie suchen den Dialog mit den Entscheidern? Wir bringen Entscheider aus Wirtschaft, Hochschulen und Politik ins Gespräch.Sie benötigen Fördermittel für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie bei den Anträgen.Sie wollen Ihre Ergebnisse international bekannt machen? Wir helfen Ihnen beim internationalen Forschungsmarketing.Sie haben bereits eine gute Projektidee? Wir initiierten und koordinieren für Sie Projekte bis hin zum kompletten Projektmanagement.Sie wollen Ihre Idee zu einem Produkt machen? Wir führen Machbarkeitsstudien durch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.Sie suchen Kontaktpersonen für Ihr Vorhaben? Wir vernetzen Sie mit Forschern und Anwendern in Industrie und Wirtschaft.Sie wollen sich in einem komplizierten technischen Umfeld orientieren? Wir beschaffen Ihnen das nötige Wissen.

Programm - Jahrestagung NanoCarbon 2016

23.-24.02.2016

 

Die NanoCarbon Jahrestagung 2016 setzt die Tradition der Inno.CNT Jahreskongresse mit einem erweiterten Themenspektrum und auf internationaler Ebene fort. Die NanoCarbon Jahrestagung ist die wichtigste Kommunikationsplattform für technisch-innovative und gewerbliche Aktivitäten im Bereich der Kohlenstoffnanomaterialien (z.B. CNTs, Graphene, Nanohorns, Carbon Black) in Deutschland und darüber hinaus.

Das Programm der Jahrestagung NanoCarbon steht nun fest. 23 Redner aus Deutschland, Belgien, der Slowakei, Kanada, Japan und den USA werden am 23. und 24. Februar 2016 die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Nanokohlenstoffe vorstellen. Die Vortragenden kommen sowohl aus der Industrie, als auch aus der Wissenschaft. Thematische Schwerpunkte der Veranstaltung sind neben Materialien und Analytik auch Carbon Nanokomposite und vor allem die konkreten Anwendungsgebiete der Nanocarbons. In zwei Sessions zu diesem Thema können die Tagungsteilnehmer sich unter anderem über Anwendungsbeispiele aus dem Bereich der Energiespeicherung oder (Wärme)leitfähigkeit informieren.

Das Programm richtet sich an Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft, die aktuelle Informationen und neue Partner für Kooperationen suchen. Zusätzlich zu den Vorträgen wird eine Posterausstellung mit Posteraward stattfinden. Außerdem werden Produzenten von Nanokohlenstoffmaterialien sowie Gerätehersteller ihre Produkte in einer Begleitausstellung präsentieren. Für die Unterstützung bei der Zusammenstellung dieses abwechslungsreichen Programms danken wir unserem wissenschaftlichen Komitee.

Die Nanoinitiative Bayern und das Netzwerk NanoCarbon freuen sich darauf, Sie in Würzburg begrüßen zu dürfen. Die Anmeldung ist bereits geöffnet, bis 01.02.2016 gelten noch Early Bird Preise.

Die Anmeldungsfrist endet am 15.02.2016. Ebenfalls bis zum 15.02.2016 können noch Posterbeiträge unter info(at)nanocarbon.net eingereicht werden

Das Programm zur Tagung finden Sie hier.

Hier gelangen Sie zum Anmeldeformular.

Vorläufig geplante Tagungszeiten:

Dienstag, 23.02.2016, 11.00 Uhr - 19.00 Uhr, im Anschluss Get Together

Mittwoch, 24.02.2016, 8.30 Uhr - 16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Würzburg, Campus Hubland Süd, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude Z6

 

Mitglieder des wissenschaftlichen Komitees:

  • Dr. Ingo Alig, Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF
  • Dr. Michael Claes, Nanocyl SA
  • Prof. Dr.-Ing. Bodo Fiedler, Technische Universität Hamburg-Harburg
  • Dr. Jens Helbig, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Dr. Felicitas Hepp, HPS High Performance Space Structure Systems GmbH
  • Dr. Holger Hoffschulz, Covestro Deutschland AG
  • Dr.-Ing. Christof Hübner, Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT
  • Ulf Köpke, EXAKT Advanced Technologies GmbH
  • Ivica Kolaric, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
  • Dr. Norbert Molitor, TIE GmbH
  • Dr. Petra Pötschke, Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF)
  • Dr. Siegmar Roth, Sineurop Nanotech GmbH