Sie wollen Ihre Ergebnisse international bekannt machen? Wir helfen Ihnen beim internationalen Forschungsmarketing.Sie wollen Ihre Idee zu einem Produkt machen? Wir führen Machbarkeitsstudien durch und helfen Ihnen bei der Umsetzung.Sie haben Mensch und Umwelt im Blick? Wir entwickeln Nanotechnologie verantwortungsbewusst weiter.Sie sind interessiert an neuen Trends und Entwicklungen? Besuchen Sie unsere Seminare, Workshops und Messestände.Sie wollen die Nanotechnologie fördern? Werden Sie Mitglied!Wie werden aus Forschungsergebnissen Produkte? Wir helfen Ihnen und unterstützen Ihren Technologietransfer!Sie haben bereits eine gute Projektidee? Wir initiierten und koordinieren für Sie Projekte bis hin zum kompletten Projektmanagement.Sie suchen Kontaktpersonen für Ihr Vorhaben? Wir vernetzen Sie mit Forschern und Anwendern in Industrie und Wirtschaft.Sie wollen sich in einem komplizierten technischen Umfeld orientieren? Wir beschaffen Ihnen das nötige Wissen.Sie suchen den Dialog mit den Entscheidern? Wir bringen Entscheider aus Wirtschaft, Hochschulen und Politik ins Gespräch.Sie benötigen Fördermittel für Ihr Projekt? Wir unterstützen Sie bei den Anträgen.

Umweltschutz und Sicherheit im industriellen Umgang mit Nanomaterialien

23.-24.09.2015

Kooperationsveranstaltung mit dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL), München

Nanotechnologie birgt ein enormes Potenzial für viele Industriezweige. Jedoch herrscht eine oft erhebliche Unsicherheit bei den Unternehmen, wenn es um adäquate Maßnahmen zur Gewährleistung des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit bei der Herstellung oder Verarbeitung von Nanomaterialien geht.

Der Cluster Nanotechnologie möchte diesem Informationsdefizit in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) entgegenwirken und hat dazu im November 2014 ein Projekt gestartet.

Der aktuelle Status des Projekts wird vom 23. - 24. September in München in Form einer Informationsveranstaltung und unter Einbindung von Behörden als auch Unternehmen gleichermaßen detailliert präsentiert.

Wir freuen uns darüberhinaus sehr, dass wir Herrn Professor Dr. Harald F. Krug von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (kurz EMPA) / NanoCASE GmbH als Keynote-Sprecher gewinnen konnten.

Im Vordergrund der Veranstaltung stehen konkrete Handlungshilfen zu sicherem und umweltgerechtem Arbeiten mit Nanomaterialien sowie eine Aufbereitung der benötigten Sachinformationen und der entsprechenden Anlauf- und Beratungsstellen.

In Abhängigkeit der Resonanz ist geplant, das Konzept auf eine Veranstaltungsreihe mit jeweils vertieftem thematischem Fokus weiterzuentwickeln.

Das Programm finden Sie hier.

Zum Online-Anmeldeformular gelangen Sie hier.