Nanonetz Bayern e.V.

Wir verbinden nano -
wir verbinden Menschen!

Herzlichen Glückwunsch!

Preisträger des bayernweiten Schulwettbewerbs zur Nanotechnologie ausgezeichnet

Mit Nanotechnologie werden Oberflächen bearbeitet und kratzfest gemacht. Unser Smartphone würde ohne Nanotechnologie nicht funktionieren. Auch in der Medizin werden mit Hilfe der Nanotechnologie Medikamente entwickelt, die nur dort wirken, wo sie gebraucht werden, zum Beispiel in einem Krebsgeschwür. All das sind Beispiele, die die Schülerinnen und Schüler beim 12. Schulwettbewerb zur Nanotechnologie erforscht haben.

Der Wettbewerb wurde im letzten Schuljahr vom Nanonetz Bayern e.V. zum 12. Mal ausgeschrieben, und es folgten 26 Projektgruppen, von einzelnen Schülern bis zu ganzen Schulklassen der Aufforderung, sich intensiv mit Nanotechnologie auseinanderzusetzen. Sie forschten, experimentierten, recherchierten und erstellten Poster für den Poster-Wettbewerb oder größere Projekte und Seminararbeiten für den Projekt-Wettbewerb.

Am 13. November wurden die sieben besten Einsendungen bei der feierlichen Preisverleihung geehrt. Hierzu kamen die Preisträger mit Ihren Lehrern und Familien an die Universität Regensburg. In der Kunsthalle stellten die Finalisten ihre Projekte vor und erhielten besondere Auszeichnungen für Ihre außergewöhnlichen Leistungen.

Zu Beginn begrüßten Prof. Dr. Nikolaus Korber, Vizepräsident für Studium, Lehre und Weiterbildung der Universität Regensburg, und Prof. Dr. Alfred Forchel, Präsident der Universität Würzburg und Vorstandsvorsitzender des Nanonetz Bayern e.V., die anwesenden Preisträger mit ihren Begleitern und lobten das Engagement im Bereich Nanotechnologie, einer fachübergreifenden Wissenschaft. Durch die Veranstaltung führte Prof. Dr. Achim Wixforth von der Universität Augsburg, ein Förderer des Wettbewerbs seit vielen Jahren.

Einige der Sponsoren und Förderer waren zur Preisverleihung gekommen und haben die Preise an die Schülerinnen und Schüler überreicht. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für die Unterstützung des Wettbewerbs. Persönlich anwesend waren Iris Frick der Deutschen Messe AG, Dr. Herbert Friedmann von Wölfel Engeneering, Prof. Dr. Weiss der Universität Regensburg und Shawn Kennedy von der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V..

Nun kamen die Schülerinnen und Schüler auf die Bühne und präsentierten Ihre Arbeiten. Hier finden Sie die Gewinner (durch Klick gelangen Sie zu den Arbeiten):

Projekt-Wettbewerb

  1. Platz: Deutschhaus-Gymnasium Würzburg, eine Schülerin aus der 9. Klasse und ein Schüler aus der 8. Klasse erstellen eine Webseite zum Lotus-Effekt: Hier geht es zur Webseite
  2. Platz: Berufliche Oberschule Inn-Salzach,11. Jahrgangsstufe Fachoberschule
    Nanotechnologie im Alltag und in der Natur (Lehrfilm und Modelle)
    hier finden Sie einen Link zum Film (Youtube)
  3. Platz: Maria-Ward-Gymnasium Altötting, eine Schülerin der 7. Klasse
    Nicht nur sauber, sondern rein! - Dem Geheimnis der Reinheit auf der Spur

Poster-Wettbewerb

Kategorie Einzelposter

  1. Platz: Johann-Pachelbel-Realschule, 10 Schülerinnen der Forscherklasse Klasse 6a
    Poster: Künstlerische Umsetzung von Oberflächenstrukturen von Nanoteilchen
  2. Platz: Johann-Michael-Fischer-Gymnasium Burglengenfeld, 3 Schülerinnen der 8. Klasse
    Poster: Killer killen den Krebs

Kategorie Klassenleistung

  1. Platz: Ringeisengymnasium Ursberg, 13 Schülerinnen und Schüler der Q11
    Poster: Feinstaub, Warum fällt der Gecko nicht von der Decke, Nano überall, Nanosilber in Alltagsprodukten
    Präsentation zum Poster "Warum fällt der Gecko nicht von der Decke"
  2. Platz: Gymnasium Marktbreit, Klasse 9b
    Poster: Das schwärzeste Schwarz der Welt, Nano-Kleber, Farbwechsel auf Knopfdruck, Granuat säubert Wasser, Warum fällt der Gecko nicht von der Decke, NanosilberWarum bleibt die Lotuspflanze sauber, Nanotechnologie in Alltagsprodukten, Verhaltensänderungen bei Fischen durch Nanopartikel

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und freuen uns auf den nächsten Wettbewerb!

 

Poster des Schulwettbewerb 2018
Eindrücke von der Preisverleihung
Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern kommen zur Preisverleihung. Bild: J. Mertins
Gruppenbild mit Teilnehmern und Sponsoren des Wettbewerbs. Bild: J. Mertins
Prof. Korber begrüßt im Namen des Gastgebers Universität Regensburg. Bild: J. Mertins
Prof. Forchel begrüßt im Namen des Nanonetz Bayern e.V. Bild: J. Mertins
Prof. Wixforth moderiert die Preisverleihung. Bild: J. Mertins
Geschafft: Abschlussbild mit den Gewinnern und Sponsoren. Bild: Nanoinitiative Bayern GmbH